Über uns

Dr. med. Judith Giger

Dr. Judith Giger hat diese Augenarztpraxis vor nun fast schon 30 Jahren gegründet und verfügt über ein dementsprechend weitfassendes Erfahrungsspektrum in allen Bereichen der Augenheilkunde.

Sie behandelt Patienten seit Jahrzehnten erfolgreich, und Ihre Expertisen sind höchst angesehen. Wir sind froh, dass Kollegin Dr. Giger unserem Team und Ihren Patienten noch längere Zeit zur Verfügung stehen wird.

 

Dr. med. univ. Peter Paul Ciechanowski

Dr. Peter Paul Ciechanowski trat 2014 in die Praxis ein und hat sie nun mehrheitlich übernommen. Nebst konservativer Tätigkeit führt er auch Augenoperationen durch.

 

 

Aus- und Weiterbildung

Seit 2017 Konsiliarius im Spital Limmattal
  Leiter Weiterbildungsstätte Augen Zentrum Dietikon (D2 für Ophthalmologie)
Seit 2015 Leitung und Inhaber Augen Zentrum Dietikon
  Teilzeit im Talacker Augen Zentrum Zürich (TAZZ) und Ambulante Augenchirurgie Zürich (AAZ)
2012-2015 Oberarzt, Augenklinik, Stadtspital Triemli, Zürich, Chefarzt Prof. Dr. M. Becker
  Clinical and Clinical Research Fellow, Hornhaut und Hornhauttransplantationen, Netherlands Institute for Innovative Ocular Surgery (NIIOS), Rotterdam, Niederlande, Chefarzt Dr. G. Melles
2012 Facharzt für Ophthalmologie FMH
  Diplom des Europäischen Boards für Ophthalmologie (F.E.B.O., Paris)
2011 Assistenzarzt, Augenklinik, Stadtspital Triemli, Zürich, Chefarzt Prof. Dr. M. Becker
2008 – 2011 Assistenzarzt – Augenklinik, Universitätsspital Zürich, Chefarzt Prof. Dr. K. Landau
2008 Assistenzarzt – Augenklinik, Universitätsspital St. Pölten, Österreich, Chefarzt Univ. Doz. Dr. Dr. A. Ettl
2007 – 2008 Sekundararzt in Plastischer, ästhetischer und allgemeiner Chirurgie, Universitätsspital St. Pölten, Österreich, Chefarzt Prof. Dr. F. Weyer und Chefarzt Prof. Dr. G. Salem
2007 Turnusarzt – Innere Medizin, Herz Jesu Spital, Wien, Chefarzt Dr. W. Pescosta
2006 Praxisassistenz – Plastische und Ästhetische Chirurgie, Wien, Dr. Dagmar Millesi
2006 Promotion, Humanmedizin, Medizinische Universität Wien
2005 – 2007 Studium der medizinischen Informatik, Technische Universität Wien
2005 Unterassistenz – Kardiologische Abteilung, Wollongong Stadspital, Australien
1998 – 2006 Studium der Humanmedizin, Medizinische Universität Wien
Geboren in Wien, Österreicher.

 

Qualifikationen

Studium an der medizinischen Universität in Wien. Allgemeinmedizinische Ausbildung in Wien und weiterführende fachärztliche Ausbildung an den Augenkliniken Universitätsspital St. Pölten, Österreich, Universitätsspital Zürich und im Stadtspital Triemli Zürich. Clinical und Clinical Research Fellow im Netherlands Institute for Innovative Ocular Surgery (NIIOS) in Rotterdam bei Dr. Gerrit Melles, dem Entwickler einer speziellen Hornhauttransplantationstechnik der Descement Membran Endothelkeratoplastik (DMEK) und Pionier der Augenheilkunde. Zuletzt 3 Jahre Oberarzt im Stadtspital Triemli mit den Spezialgebieten Netzhauterkrankungen und Hornhauterkrankungen. Allgemeine Ophthalmologie und konservative Diagnostik und –therapie in allen Teilbereichen im TAZZ, als auch chirurgische Interventionen gemeinsam mit den Kollegen des TAZZ. Chirurgische Versorgung im AAZ, und in einem Privatspital. Haupttätigkeit in der eigenen Praxis Augen Zentrum Dietikon.

Auszeichnungen

Prof. Dr. Paul Drobec Preis bei der 55. Jahrestagung der Österreichischen Ophthalmologischen Gesellschaft 5/2014: Ciechanowski PP, Dirisamer M, Baydoun L, Droutsas K, Oellerich S, Melles GRJ, (ÖOG 2014), Standardisierte Descemet-Membran-Endothelkeratoplastik (DMEK) – Eine Evaluation.

Forschungsschwerpunkte, aktuelle und ehemalige wissenschaftliche Tätigkeiten

  • Endotheliale Keratoplastiken, Speziell Descemet Membran Endothelkeratoplastik (DMEK)
  • Altersbezogene Makuladegeneration (AMD): Teilnahme an multiplen pharmakologischen Studien
  • Mitarbeit in der Wissenschaftsgruppe der Augenklinik des Universitätspitals Zürich besonders auch in der Subspezialität Glaukom

Publikationen

Journals

  • Descemet Membran Endothelkeratoplastik (DMEK) und/oder Phakoemulsifikation in phaken Augen mit Hornhautendotheldystrophie. Spektrum der Augenheilkunde. Baydoun L, Ciechanowski PP, Liarakos V, Dirisamer M, Oellerich S, Melles GR. (2015). Ref.:  Ms. No. SPEK-D-15-00005.
  • Standardized Descemet membrane endothelial keratoplasty (DMEK): Technique and latest results. Ciechanowski PP, Droutsas K, Baydoun L, Dirisamer M, Oellerich S, Melles GR. (2014)  Ophthalmologe. 2014 Nov;111(11):1041-9.
  • Bilaterale Optikusneuropathie nach kurzzeitiger intravenöser Amiodarongabe. Ciechanowski PP, Töteberg-Harms M, Stürmer J, Kurz M, Landau K, Sturm V (2012). Klin Monbl Augenheilkd. 2012 Apr;229(4):466-7.
  • Kombinierte idiopathische orbitale Entzündung und endokrine Orbitopathie. Ciechanowski PP, Töteberg-Harms M, Pangalu A, Chaloupka K (2012). Klin Monbl Augenheilkd. 2012 Apr;229(4):459-61.
  • Intraokulärer Stein-Fremdkörper (Stein statt Auge) Töteberg-Harms M, Ciechanowski PP, Chaloupka K, Bösch MM, Kovacs K, Sturm V (2012). Klin Monbl Augenheilkd. 2012 Apr;229(4):431-2.
  • Endoscopic Goniotomy. Töteberg-Harms M, Ciechanowski PP, Funk J (2012). 33-36. In US Ophthalmic Rev 5 (1).
  • One-year results after combined cataract surgery and excimer laser trabeculotomy for elevated intraocular pressure. Töteberg-Harms M, Ciechanowski PP, Hirn C, Funk J (2011). Ophthalmologe. 2011 Aug;108(8):733-8.

Buchartikel:

  • Kombinierte idiopathische orbitale Entzündung und endokrine Orbitopathie. Ciechanowski PP et al. (2016) 341-342. In Schlaglicht Augenheilkunde. Entzündliche Erkrankungen. Thieme Verlag.
  • „No-touch“ DMEK surgical technique. In How to get started witch Standardized „No-touch“ Descemet Membrane Endothelial Keratoplasty (DMEK) Dapena I, Liarakos V., Baydoun L., Ciechanowski PP., Livny E., Lam, F. (2014). Netherlands Institute for Innovative Ocular Surgery (NIIOS), Eigenverlag, Rotterdam.
  • Glaucoma Laser Therapy. Töteberg-Harms M, Ciechanowski PP, Funk J (2012). 661-664. In Handbook of Biophotonics, Vol. 2: Photonics for Health Care.
  • Ciechanowski PP (2002) HTML – eine Einführung. In: Altendorfer C./ Zechner A./ Holzinger E./ Ponstingl M./ (Hrsg.): Startbuch Internet Version 3.0. Falter Verlag, Wien
  • Ciechanowski PP (2001) HTML – eine Einführung. In: Altendorfer C./ Zechner A./ Holzinger E./ Ponstingl M./ (Hrsg.): Startbuch Internet Version 2.0. Falter Verlag, Wien
  • Ciechanowski PP (2000) HTML – eine Einführung. In: Altendorfer C./ Zechner A./ Holzinger E./ Ponstingl M./ (Hrsg.): Startbuch Internet Version 1.0. Falter Verlag, Wien
  • Ciechanowski PP (1999) HTML für Anfänger – ein Crashkurs. In: Zechner A./ Feichtinger G./ Holzinger E. (Hrsg.): Handbuch Internet Version 4.0.  Falter Verlag, Wien

Sprachen

  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (fliessend, in Wort und Schrift)
  • Russisch, Französisch, Italienisch (Grundkenntnisse)

Mitgliedschaften

  • AAO – Amerikanische Ophthalmologische Gesellschaft
  • AGZ – Ärztegesellschaft Zürich
  • DOG – Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft
  • ESCRS – European Society of Cataract and Refractive Surgeons
  • FMH – Foederatio Medicorum Helveticorum
  • ISRS – International Society of Refractive Surgery
  • ÖOG – Österreichische Ophthalmologische Gesellschaft
  • SIGOTT – Special Interest Group for Ocular Tissue Transplantation
  • ZOG – Zürcher Ophthalmologische Gesellschaft